Frankfurter Musikmesse 2018

Wie so oft in den letzten Jahren habe ich auch dieses Jahr überlegt, mal wieder zur Musikmesse nach Frankfurt zu fahren. (Für mich sind Prolight + Sound und Musikmesse immer eine Einheit.)
Ich hatte zwar im Hinterkopf, bzw. meinte gehört zu haben, dass einige namhafte Hersteller dieses Jahr fehlen würden, machte mir aber bisher keine weiteren Gedanken darüber.

Heute habe ich allerdings einen Newsletter des Music Store Köln bekommen, indem sie erklären, warum sie selbst dieses Jahr nicht in Frankfurt sein werden.
In diesem Newsletter erläutern sie, das einfach zu viele Hersteller dieses Jahr nicht dabei sind. Und sie liefern auch eine beeindruckende, bzw. eher erschreckende, Liste der fehlenden Hersteller mit:

Zitat:

Hier kurz eine Liste mit einer Reihe von wichtigen Herstellern, die dieses Jahr nicht mehr auf der Messe zu finden sein werden – damit Sie nicht vergeblich suchen…

Gitarre / Bass / Amps / Effekte
Gibson, Fender, Squier, PRS, Mayonese, TC, Bugera, Fame, Taylor, Takamine, Hanika, TC, Maton, Roland, BOSS, Kemper, Jackson, Rickenbacker, Duesenberg, ENGL, Epiphone, ESP, EVH, Hartke, Ibanez, Laney, Line 6, Marshall, T-REX, VOX,

Keybords / Synthesizer
Roland, Dave Smith, Behringer, Moog, Critter & Guitari, Clavia, Akai, Arturia, Doepfer, Erica Synths, Intellijel, Kurzweil, Jomox, Mutable Instruments, Novation, ROLI, Teenage Engineering, Tiptop Audio,

Drums
Sonor, Tama, Pearl, Sabian, Ludwig, Ahead Sticks, Ahead Armor, Evans, Roland,
Vic-Firth, Zildjian,

DJ
Technics, Native Instruments, RME, SHURE, Sennheiser, Denon, Numark, Omnitronic, Ortofon, Stanton, Behringer

PA / Light / Recording
TASCAM, MACKIE, SHURE, Sennheiser, Neumann, Audio Pro, Harmann, DBX, AKG, Soundcraft, CROWN, JBL, Bose, Universal Audio, Genelec, MIDAS, Roland, Behringer, Tannoy, Clark, Comline, Miditech, Dynaudio, Viscount, M3C, Turbosound, Arturia, Eurolight, Fostex, Hercules, KRK, lightmaXX, Magnat, Olympus, Optoma, QSC, Schoeps, Showtec, Steinberg, V-Moda,

Update (05.04.2018):

Die beiden wichtigen Marken LINE 6 und Steinberg werden auf dem großenYAMAHA Gelände im Portalhaus zu bewundern sein! Auch Hartke wird in
Halle 80
 am Stand C70 von Hal Leonard vertreten sein.

Ohne die hier gelisteten Hersteller lohnt sich ein Besuch für mich auf jeden Fall nicht mehr. (Zugegeben, wie es im Bereich der Blasinstrumente aussieht habe ich nicht geprüft.)

Ich frage mich natürlich, was ist da passiert in Frankfurt, dass so extrem viele Hersteller abgesagt haben? Ist der Standort Deutschland für die Musik-/Instrumenten-/etc.-Industrie nicht mehr attraktiv genug?
Wohl kaum.
An den Umsätzen liegt es vermutlich nicht.
Es liegt wohl eher am Standort Messe Frankfurt . Es wurde viele Jahre nichts verbessert am Veranstaltungsort an sich, den zur Verfügung stehenden Hallen, der Organisation der Musikmesse, der Infrastruktur, etc…
Und das trotz langanhaltender Anfragen, Bitten und Vorschlägen der teilnehmenden Hersteller.
Fazit:
Die Messe Frankfurt hat es durch konsequentes ignorieren der Probleme geschafft, dieses ehemalig größte Messe-Event Deutschlands im Bereich der Musiktechnik zur Bedeutungslosigkeit herabzuwürdigen.

Spare ich wenigstens die Hotelkosten und hoffe darauf, das es nächstes Jahr wieder besser oder ein neuer Standort gefunden wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.